Die beste kostenlose Kreditkarte zum Geld abheben im Ausland

kreditkarte-kostenlos

Für uns hat sich auf allen Reisen die kostenlose Kreditkarte von der DKB bewährt:

  • kostenloses Girokonto
  • weltweit gute Akzeptanz bei Geldautomaten
  • kein Mindestgeldeingang erforderlich

 

Mit einem monatlichen Geldeingang von mindestens 700 Euro erhalten Sie dauerhaft alle Leistungen. Im Ausland kostet das Abheben nichts.
DKB KreditkarteDie kostenlose Reisekarte von DKB kannst Du Dir unkompliziert Online sichern: DKB Kreditkarte Online sichern

Nach der Beantragung dauert es schon zwei Wochen, bis du PIN, TAN und deine Karte erhälst. Also lieber nicht auf den letzten Drücker.

Wann und wo Bargeld abheben?

Wir tauschen unser Geld am Flughafen des Auslands vor Ort um. Wenn du dir diesen Schritt jedoch sparen möchtest, kannst du kostenlos dein Geld in einer Reisebank umtauschen lassen. Bei kleinen Banken wird oftmals 10€ Porto verlangt. Das spart man sich lieber.

TIPP 1: Nicht zu viel Geld auf einmal abheben, sondern besser ein mal mehr zum Geldautomaten gehen.
TIPP 2: 200 US $ in kleiner Stückelung mitnehmen. US Dollar werden in jedem Land gerne genommen und können im Notfall hilfreich sein.

American Express Traveler Cheques

Traveler Cheques sind leider nicht mehr verfügbar. Stattdessen erhält man bei der Reisebank eine gute und neue Alternative. Das sind sogenannte MasterCards der Reisebank. Für diese braucht man allerdings kein Konto sondern die Karte lädt man mit Geld auf. Also eine aufladbare Geldkarte. Im ersten Jahr kostet diese 25,00€, im zweiten nur noch 15,00€. Ich persönlich fand die Traveler Cheques noch besser, aber man braucht eben immer mal wieder etwas neues. Probiert die Karte einfach mal aus und sagt uns doch was ihr davon haltet.

Wo die PIN und TAN aufbewahren?

Ich nutze zur PIN Verwaltung meiner Bankkarten das Tool 1Password. 1 Password synchronisiert Deine Daten über die verschiedenen Mac, Windows, iPhone, iPad und Android Devices.

So habe ich immer alle benötigten Daten und Passwörter griffbereit in der Tasche oder auf dem Tablet. PS: Auch zur Verwaltung meiner Passwörter, Zugänge oder sonstigen persönlichen Daten möchte ich auf 1Password nicht mehr verzichten.

Die TAN Liste kannst Du abfotografieren und auch zu Deiner Bankkarte in 1Password hinterlegen. Alternativ kannst Du die Liste auch abfotografieren und in ein passwort-geschütztes Word Dokument legen, das Du auf Google Drive oder Dropbox hochlädst. So hast Du von jedem Ort der Welt Zugriff auf Deine TANs.

Die TANs kannst Du Dir aber auch als MobileTAN auf Dein Handy schicken lassen. Dazu musst Du allerdings sicherstellen dass Deine Deutsche SIM Karte eingelegt ist und Du Empfang hast.

Besser klappt es mit dem photoTAN Verfahren, das ich aktuell auf Reisen nutze. Zum Auslösen einer Transaktion wie Überweisung kannst Du mit der iPhone App „photoTAN“ ein verschlüsseltes Bild auf dem Monitor abscannen. Danach erhältst Du eine TAN zum Bestätigen Deiner Transaktion. Das Beste daran: Du musst mit dem Smartphone nicht mit dem Internet verbunden sein oder mit einem Mobilfunknetz.

TIPP: Wenn Du von unterwegs eine neue TAN Liste bei Deiner Bank anforderst empfiehlt sich der digitale Service Dropscan, der Deine Post auf Wunsch öffnet und eingescannt zur Verfügung stellt.

Gebühren

Geld abheben mit Kreditkarten ist im Ausland nicht immer kostenlos. Bei vielen Karten, wie auch bei der Postbank MasterCard, zahlt man so und so viel Prozent, mindestens jedoch so und so viel Euro.

Nofallnummer der Bank hinterlegen

Wer die vorhin empfohlene App „1Password“ nutzt sollte dort auch die zum Sperren (bei Diebstahl) und Entsperren (bei Sperrung der Karte durch die Bank bei Abhebungen in exotischen Ländern) der Kreditkarte erforderliche Notfallrufnummer hinterlegen. Es ist auch nicht verkehrt, die Nummer im Handy einzuspeichern. ACHTUNG: Ist die Kreditkarte erstmal gesperrt, kann man sie nicht mehr entsperren, ist also so mit nutzlos. Hier ist es von Vorteil wenn du eine zweie Karte dabei hast, denn eine neue Karte, vom Ausland zu bestellen ist nahezu unmöglich.

Alternativen zur Kreditkarte

Als eine Alternative Kreditkarte, kannst du auch bei deiner Bank nachfragen. Bei der Raiffeisenbank gibt es beispielsweise eine Karte für 20€ in Jahr oder für 60€ bei der du gleich mitversichert bist. Reist du mit zwei Kreditkarten und Travellerchques, kann nichts falsch gehen.

Bargeld sicher aufbewahren

Zur sicheren Aufbewahrung des Bargelds empfehle ich den mobilen TravelSafe von der Firma PacSafe mit Zahlenschloss. Den TravelSafe kann man überall befestigen und mit dem Zahlenschloss muss man keine Sorge um den Schlüssel tragen.

Wenn man tagsüber oder Abends unterwegs ist verstaue ich mein Bargeld in einer enganliegenden Bauchtasche oder ein einem Geldgürtel. Sinnvoll sind auch versteckte Beutelchen in der Hose. Muss man jedoch selbst reinnähen, da bietet sich eine Oma die nähen kann natürlich an.

TIPP: Nicht zu viel Geld auf einmal abheben. Lieber mehrmals zum Automaten gehen und kleine Mengen Bargeld im Besitz haben.