Internet auf Reisen: Here you go!

Internet auf Reisen

Wenn man als Digitaler Nomade unterwegs ist und sein Geld im Internet verdient, ist man ständig auf der Suche nach freiem WiFi. Die erste Frage beim Einchecken in ein Hostel lautet also immer: „Do you have free WiFi access?“

Viele Cafes werben sogar schon mit Schildern, wie: „Free WiFi“. Dann kann man entspannt bei einer Tasse Cafe seine Mails in Ruhe checken.
Doch ist es mit dem Internetzugang nicht immer so leicht. Gerade wenn man in ländlicheren Gegenden unterwegs ist, in denen wenig Tourismus herrscht.

Updates

Bei Updates gilt: Nur wenn man eine schnelle und stabile Verbindung hat.
Oft ist es der Fall, dass sich in Cafes mit Free Wifi, die Internetjounkies tümmeln und die Verbinung dadurch sehr langsam wird.
Da Updates, egal ob Laptop oder Smartphone, viel Datenvolumen beanspruchen, macht es Sinn diese nur bei guter Verbindung auszuführen. Zum Beispiel in Hostels.

Prepaid SIM Karte mit Internetzugang

Eine gute Alternative ist es, vor Ort eine Prepaip SIM Karte zu kaufen. Man kann diese ja nach Gebrauch meistens für wenig Geld aufladen. Über die Kosten einer solcher Karte sollte man sich vor der Reise  informieren, da diese sich von Land zu Land stark unterscheiden.

Welche SIM Karten Größe brauchst du? Es gibt Nano, Micro und normale SIM Karten. Dies ist entscheidend bei deinem Kauf einer Prepaidkarte. Je nachdem, wieviel Datenvolumen du verbrasselst, kannst du deine Karte nach Gebrauch aufladen.

Bei Speedtest.net kannst du die Verbindungsgeschwindigkeit an verschiedenen Orten in verschiedenen Ländern testen.

 

Wie finde ich die beste SIM Karte?

Im Internet oder in den Reiseführern findest du Informationen zu den besten SIM Karten mit dem besten Netzt. Achte darauf wie alt die Informationen aus den Quellen sind, da sich gerade im Bereich Internet sehr schnell sehr viel ändern kann.

In Indonesien hatte ich mit dem Provider XL den besten Empfang. (Stand 2017)
Die Nano SIM Karte für das iPhone musste allerdings mit einer Nagelschere zurecht geschnitten werden. Die Infos zum Guthaben und Paket kann man mit der Nummer *123# abrufen.

Ein weiterer großer Anbieter in Indonesien ist Telkomsel. Hier kannst du dein Guthaben über *888# abfragen.

In Guatemala gibt es 2 große Anbieter: Claro und Tigo.

Ich habe mich für den Anbieter Tigo entschieden, der verschiedene Internet Pakete anbietet. Aufladen geht in jedem Supermarkt, die Aktivierung der Datenpakete mit entsprechendem Code per SMS an die 805.

 

Shared Hotspot / Tethering mit eigener SIM Karte

Hat man sich für einen Anbieter entschieden kann man mit seinem Smartphone einen so genannten persönlichen HotSpot einrichten. Diese Technik wird Tethering genannt.

So stellt man für seine Mitreisenden oder Reisepartner einen schnellen Internetzugang zur Verfügung und kann gleichzeitig mit dem Laptop oder Tablet über eine SIM Karte ins Netz. Es ist quasi ein mobiles privates WiFi.

iPhone Anleitung persönlicher HotSpot

  1. Einstellungen
  2. Persönlicher Hotspot
  3. Netzwerkname für persönlichen HotSpot auswählen
  4. Kennwort festlegen

Android Smartphone Anleitung mobiler W-LAN HotSpot

  1. Einstellungen
  2. Drahtlos und Netzwerk
  3. Mobiler WLAN-Hotspot
  4. Einstellungen für mobilen WLAN
  5. HTC network und eigenen Namen für das Netzwerk eintragen
  6. WPA 2 auswählen
  7. Kennwort für eigenes Netzwerk wählen und
  8. Oben rechts den mobilen W-LAN Hotspot aktivieren.

Die Alternative dazu ist ein MiFi. Dann hast du die ausländische Karte nicht in deinem Mobiltelefon sondern in einem externen kleinen Router. Der Vorteil ist weniger Akkuverbrauch wenn mehrere Geräte (Mitreisende) den Hotspot nutzen.

Fazit

Wenn du in einem Land länger unterwegs bist, und Internetzugang zum Arbeiten brauchst lohnt sich auf alle Fälle eine Prepaid SIM Karte.

Diese sind leicht zu besorgen und ihr seid nicht an einen festen Vertrag gebunden, bei dem ihr kündigen müsst. Die Internet Flatrates sind vergleichsweise günstig und das tägliche 24 Stunden Internet ist gesichert.

Tipp: Achtet darauf, dass eure wichtigen Informationen wie zum Beispiel Kontakte auf eurem Handy gespeichert sind und nicht nur auf der Karte. Unbedingt vorher erledigen, sonst habt ihn mit eurer neuen SIM Karte keine Kontakte mehr.