Backpacker Tipps: 5 Tipps für Deinen ersten Backpacking Trip

Backpacker Tipps

Reisen bringt Abwechlungs in dein Leben. Abenteuer, Spaß, neue Erfahrungen und Erkenntnisse, von denen du dein ganzes Leben lang profitieren wirst.

Du bist noch unentschlossen? Dann entscheide dich dafür! Schlimmstenfalls gefällt es dir nicht so gut, dann kannst du früher nach Hause kommen, aber du hast es wenigstens probiert und weißt, dass es nicht so ganz dein Ding ist. Dass dieser Fall eintrifft glaube ich aber nicht. 😉

Du hast Angst? Überwinde sie! Trau dich! Step by Step. Plane langsam deine Reise, die ersten Schritte. Wenn du Glück hast hilft dir jemand dabei. Und wenn du Muffensausen bekommst? Ganz normal. Lass es zu, es ist okay. Male dir die schlimmste Situation aus und überlege dir was du dann machen kannst. Vielleicht wissen auch deine Eltern einen guten Rat. Siehst du, selbst wenn das schlimmste eintrifft, hast du jetzt einen Plan.

Wichtig: Du planst Deine eigene Reise die zu Dir und Deinen Möglichkeiten und Deinem Budget passt. Es muss niemandem sonst gefallen und du musst auch niemandem etwas beweisen. >>Hier findest Du eine Übersicht der beliebtesten Backpacking Länder und Regionen.

 

Mach Dich nicht verrückt

Wenn du noch nie gereist bist und deine erste Reise machen willst, ist es klar, dass du Sorgen hast. Du weißt noch nicht genau was auf dich zukommt und hast sowas noch nie gemacht womöglich. Lass dir Zeit. Auf ein paar Wochen hin oder her kommt es nicht an, solamge du entschlossen bist loszureisen. Überlege dir was du schon immer mal machen wolltest und wo du immer schon hinwolltest.

Dann mach alles Step by Step:

Informiere Dich über das jeweilige Land in einem Reiseführer, im Internet oder bei Freunden und Bekannten, die das Land schon kennen.
Du brauchst einen gültigen Reisepass und musst Dich über die jeweiligen Einreisebestimmungen informieren.
Hast Du schon den gelben Internationalen Impfpass? Besuche Deinen Arzt früh genug, um eventuell nötige Impfungen und Impftermine mit ihm zu besprechen.
Ganz wichtig ist natürlich auch eine Auslandskrankenversicherung.

Hier findest du dann die besten Flugverbindungen für Dein Reiseziel und ein Ticket welches am besten passtin dein Land. Je besser du dich damit beschäftigst desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du den billigsten Flug ergatterst.

Überlege dir für die ersten Tage eine Unterkunft zu buchen zum Beispiel bei Hostelbookers. So hast du bei deiner Ankunft schon eine Anlaufstelle.

Nochmal alles im Überblick: kostenlose Reisecheck- und Packliste zum Download. Da ist alles drin was Du brauchst.

Habe keine Angst

Lass dich nicht zu sehr einschüchtern von den Medien oder vom Internet. Natürlich herrschen gerade in Entwicklungsländern andere Sicherheitsstandards wie in Deutschland. Aber kein Grund zur Panik, denn die Medien berichten meinst nur dann, wenn etwas schlimmes passiert. Wenn du zu viel Angst hast lähmt dich das und du wirst kaum was erleben. Respekt zu haben und realistisch zu sein, ja! Angst, nein!

Zu blauäugig zu sein ist auch nicht gut. Man muss ja auch nicht nachst, aufreizend gekleidet in dunklen Gassen entlang gehen zum Beispiel. Ein gesunder Menschenverstand ist hier angebracht. Passieren kann dir ja auch in Deutschland etwas.

 

Du kannst ja am Anfang auch in viel besuchte Backpackerländer wie Bali gehen. Dann kannst du langsam in das Backpackerleben und andere Länder hineinschnuppern.

Nehm nicht zu viel mit

Es kennt einfach jeder. Man pack seinen Koffer voll und man kommt heim und die Hälfte hat man nicht benutzt.

Gerade wenn du mit Rucksack reist, wird dir ein schwerer Rucksack zum Verhängniss. Beschränke dich auf das Notwendigste. Da du ja nicht ganz aus der Welt verschwindest, kannst du auch vor Ort etwas kaufen. Wenn du dir also unsicher bist, ob du zum Beispiel ein Zelt oder einen Schlafsack mitnhemen sollst, dann lass es lieber Zuhause und kaufe dir nur bei Bedarf ein. Am besten dann so billig, dass du es weiterverschenken kannst.

Duschgel, Shampoo, Zahnpasta etc. kaufst Du in kleinen Mengen oder füllst sie in kleinere Behälter um und lagerst sie in einem Hängekulturbeutel. Sie sind sonst oft zu schwer und nehmen auch noch viel Platz weg.

Auch in fernen Ländern kannst du deine Wäsche waschen.

Trau Dich was

Jeder hat seine ganz persönlichen Gründe, warum er verreist. Manche möchten etwas neues erleben, manche möchten die Sprache lernen und andere suchen den ultimativen Kick. Ganz egal was dein Grund ist. Für alle gilt: Traut euch was! Erlebt was!

Sei es mit Haien tauchen, im Iglu zu schlafen oder durch die Wüste zu wandern. Erfülle dir deinen Traum und sei mutig. Denn wenn du es nicht auf deiner Reise machst, wann dann?

Reise zu zweit los

Denn dabei fühlst du dich sicherer. Du hast jemanden, der deine Sprache spricht, mit dem du zusammen losziehen kannst und bei dem du Halt suchen kannst, in schwierigen Sitautionen.

Auch wenn ihr euch während eurer Reise mal trennt und verschiedene Touren macht. Ihr werdet beide froh gewesen sein, euch zu haben. Gerade am Anfang braucht man einige Zeit bis man sich an die neuen Lebenumstände gewöhnt, sich den Menschen anpasst oder bis man die Sprache spricht.

 

Nutze die Chance zu Reisen! Es wartet vieles auf Dich da draußen in der großen, weiten Welt. Bei Deinem nächsten Trip bist Du dann schon Profi.